Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich Willkommen auf meiner Homepage für den Wahlkreis Papenburg!

Auf diesen Seiten informiere ich Sie über meine Arbeit im Niedersächsischen Landtag. Gemeinsam mit Heinz Rolfes und Bernd-Carsten Hiebing vertrete ich die Interessen des Emslandes in Hannover. Wir arbeiten dafür, dass die hervorragende Entwicklung unserer Heimat auch in den kommenden Jahren mit dem gleichen Schwung weiter gehen kann.

Herzliche Grüße

Ihr Bernd Busemann

Busemann-Porträt im Jahrbuch "Zeitgeist 2013"
Für das Jahrbuch "Zeitgeist 2013" porträtierte das Architekturbüro BLOCHER BLOCHER PARTNERS aus Stuttgart Landtagspräsident Busemann unter dem Titel "Der Hüter des Landtags". Das Unternehmen ist mit der Planung und Ausführung des Landtagsumbaus beauftragt.


 
04.08.2016
Landtagspräsident Busemann besuchte das "Haus der Religionen"
Christen, Juden, Muslime, Hindus, Buddhisten, Bahai, die großen Religionen und ihre verschiedenen Konfessionen arbeiten zusammen im Haus der Religionen in Hannover. „Das ist einzigartig in Deutschland und in Zeiten wie diesen wichtiger denn je“, sagte der Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann bei einem Besuch vor Ort.
weiter

14.07.2016
Busemann kritisiert Fehlen eines Gesamtkonzepts
Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat jetzt die Stellenausschreibungen für die schulische Sozialarbeit veröffentlicht. Berücksichtigt wurden sieben Grund- und Oberschulen im nördlichen Emsland. Das hat der Dörpener CDU-Landtagsabgeordnete und Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann heute (14.07.2016) mitgeteilt.
weiter

24.06.2016
Busemann: „Jetzt ist die Stunde der Besonnenen und Einsichtigen gekommen“
„Die Entscheidung kam nicht unerwartet. Aber sie macht mich sehr betroffen“. So hat der Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann das Ergebnis der Volksabstimmung in Großbritannien für einen Austritt aus der Europäischen Union kommentiert. „Das große Projekt Europa insgesamt ist in Gefahr“, sagte der Landtagspräsident.
weiter

07.06.2016
Busemann: „Zeichen setzen und Romantik oder Fehleinschätzungen aus eigener Anschauung korrigieren“
Mit einem eindringlichen Appell wendet sich der Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann an die Bevölkerung in Niedersachsen. „Zeigen Sie Solidarität mit unseren Landwirten. Setzen Sie ein Zeichen und nutzen Sie den Tag des offenen Hofes am Sonntag 12. Juni 2016 zu einem Besuch auf einem Bauernhof“, sagte Busemann. Das Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V., gemeinsam mit den Landfrauen, der Landjugend und NDR 1 Niedersachsen laden dazu ein, sich vor Ort über moderne Landwirtschaft zu informieren. (http://www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de/)
weiter

29.04.2016 | Wß
Artikelbild
Busemann: „Innovationen sind Garanten für Wohlstand und soziale Sicherheit“
Ein Treffen mit dem lettischen Ministerpräsidenten Māris Kučinskis , die niedersächsischen Gemeinschaftsstände auf denen unter anderem die Meyer Werft Papenburg, Volkswagen und das Kompetenznetzwerk CFK Valley aus Stade vertreten waren, sowie Aussteller aus dem Emsland standen  auf dem Programm des Präsidenten des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann bei seinem Rundgang über die Hannover Messe 2016.
weiter

11.04.2016
Artikelbild
Busemann: „Wichtige Aufgabe mit Förderbedarf“

Hannover/Lathen --Neu in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen wurde die Gemeinde Fresenburg in der Samtgemeinde Lathen mit  Fresenburg, Düthe, Melstrup gemeinsam mit der Gemeinde Renkenberge und Melstrup-Siedlung. Das hat der CDU-Landtagsabgeordnete und Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann mitgeteilt.

weiter

30.03.2016
Busemann: „Projekt mit Langzeitperspektive“

Dörpen/Hannover--Erstmalig ist im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 auch die Weiterführung der B 401 von der Autobahn A31 in Dörpen bis zur deutsch-niederländischen Grenze als Einzelprojekt enthalten. Das hat der Dörpener CDU-Landtagsabgeordnete und Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann mitgeteilt. Zwar mache die Einstufung als „Weiterer Bedarf (WB)“ deutlich, dass es sich um ein Projekt mit Langzeitperspektive handele. „Aber jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt“, freute sich Busemann. Er verbinde damit die Hoffnung, dass „die Interessenlage auf der niederländischen Seite ebenso nachhaltig ist wie auf deutscher“, so Busemann.

weiter

16.03.2016
Artikelbild
Busemann erfreut über Aufnahme der E233 in den vordringlichen Bedarf
Der Emsländer CDU-Landtagsabgeordnete Bernd Busemann ist erleichtert über die Aufnahme des Bauabschnittes der E233 von der Anschlussstelle Meppen an der A31 bis zur Anschlussstelle Cloppenburg an der A1 in den Bundesverkehrswegeplan als  vordringlichen Bedarf: „Das Emsland ist auf den Ausbau dieser vielfach überlasteten Strecke dringend angewiesen. Es bleibt zu hoffen, dass landespolitische Konstellationen oder örtliche Initiativen eine zügige weitere Planung und den baldigen Baubeginn bei dieser wichtigen Maßnahme nicht behindern können“, sagte Busemann.
weiter

11.03.2016
Bernd Busemann als Pate für Schüler BBS der Papenburg und der Oberschule Dörpen
Vier Schülerinnen und Schüler der zwölften Klasse der Fachoberschule der Berufsbildenden Schulen Papenburg, Technik und Wirtschaft, hatten vom 08. bis zum 10. März die Landespolitik im niedersächsischen Landtag intensiv begleiten und Politiker zum Interview bitten können. Fünf Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der Oberschule Dörpen waren im Rahmen des Programms „Schüler begleiten Abgeordnete“ bei Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) zu Gast.
weiter

08.03.2016
Artikelbild
Auf eine spannende Plenarwoche im Landtag freuen sich Ann-Christin Ludden (20), Kim Tran (22), Asi Ferhat (23) und Sven Fahling (20) von der BBS Papenburg und ihr Lehrer Anno Immenga.
Landtagspräsident Bernd Busemann ist Pate
Spannender Politik-Liveunterricht steht diese Woche für Ann-Christin Ludden (20), Kim Tran (22), Asi Ferhat (23) und Sven Fahling (20) von der BBS Papenburg auf dem Stundenplan, denn:
Erstmals bekommen vier Zwölftklässler der Fachoberschule Wirtschaft von Dienstag, 08. bis Donnerstag, 10. März die Chance, Landtagsabgeordnete und Kabinettsmitglieder zu interviewen. Ausgestattet mit n-21-Presse-ausweisen wird die Online-Redaktion per Podcast und Webradio aus dem provisorischen Landtag im Georg-von-Cölln-Haus über die Debatten des Märzplenums berichten. Die Gruppe reist auf Einladung der Landesinitiative
n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. nach Hannover.
weiter

09.12.2016
Bilanz der letzten beiden Tage: durchweg positiv, auch für ihn persönlich. ?Ich freue mich, über die Unterstützung und die Rückendeckung der Bundespartei für den Wahlkampf hier in NRW?, betonte er. Jetzt gelte es für alle, NRW voranzubringen.